Roger Dubuis: Die neue Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph

Roger Dubuis geht mit der neuen Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph an den Start. Dieser Chrono der Superlative ist in Zusammenarbeit mit dem langjährigen Partner Lamborghini Squadra Corse entstanden und von deren Modell Revuelto (Nachfolger des Aventador) inspiriert. Seines Zeichens der erste V12-Hybrid-Plug-in HPEV-Supersportwagen (High Performance Electrified Vehicle). Aber weg von den vier Rädern und direkt ran ans Handgelenk, denn dort gibt es mit der neuesten Roger Dubuis Excalibur viel zu entdecken. Bereit für die Pole Position?

Die neue Roger Dubuis Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph

In der detailverliebten Formensprache von Roger Dubuis kann man sich ohne Probleme verlieren. Wie das Chassis eines Supersportwagens ist auch der Korpus des Zeitmessers ein Kunstwerk voller Ecken, Kanten und Lufteinlässe. Leichtes Karbon lässt auf 45 mm Durchmesser ein höchst aerodynamisches Gehäuse entstehen. Für alle, die es auch am Handgelenk extra sportlich mögen.

Die neue Roger Dubuis Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph

Roger Dubuis, der Kreateur der HyperHorology

Dank der Orange- und Grüntöne sorgt die neue Excalibur Spider Revuelto für markante Farben und unterstreicht das Image von Roger Dubuis, als Kreateur von HyperHorology für das Handgelenk. Die wichtigste Referenz zum Lamborghini Revuelto zeigt sich in Form der „Y“-förmigen Strebe auf dem Zifferblatt. Sie ist den Scheinwerfern des V12-Hybrids von Lamborghini nachempfinden und damit einem der wichtigsten Designmerkmale. Außerdem demonstriert Roger Dubuis in diesem Jahr zum ersten Mal einen um 120° rotierenden Minutenzähler des Chronographen. Er verfügt über einen zum Patent angemeldeten dreiteiligen Zeiger, der die 0, 1 und 2 trägt und genau an den Ziffern 0–9 auf der rechten Seite vorbeizieht.

Die neue Roger Dubuis Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph

Wer durch den Gehäuseboden schaut, erkennt mit einem prüfenden Blick das Säulenrad samt vertikaler Kupplung als absolutes Qualitätszeichen eines sportlichen Chronographen. Hier erinnert die Form der Kupplung an das Getriebe eines Supersportwagens, während das sogenannte „Second Braking System“ (SBS) von Roger Dubuis für mechanische Faszination sorgt: Hierbei handelt es sich um eine Bremse, die dem Sekundenzeiger des Chronographen zusätzliche Stabilität verleiht und dadurch das Nachschwingen deutlich verringert. Einfach gesagt: Die Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph stoppt besonders scharf.

Die neue Roger Dubuis Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph

Spitzenmotor der Excalibur Spider Revuelto: Kaliber RD780

Gerade bei Roger Dubuis muss das Werk eines Zeitmessers besonders hohen Anforderungen gerecht werden, um die Erwartungen der Manufaktur, aber auch die der Kundschaft, zu erfĂĽllen. FĂĽr die neue Excalibur Spider Revuelto wurde das Kaliber RD780 mit 333 von Hand dekorierten Bauteilen auserkoren. Es verfĂĽgt ĂĽber technische Rafinessen wie eine abgewinkelte Unruh bei 9 Uhr. Um die Resilienz gegenĂĽber Stößen zu erhöhen, wird die Trägheit dieser Unruh auf das Niveau eines Tourbillons angehoben. Dabei hilft ein Neigungswinkel von 12°, der die unerwĂĽnschten Effekte der Schwerkraft aus den Angeln hebt, gegen die Roger Dubuis seit jeher patente Mittel entwickelt. Auch was die verwendeten Materialien betrifft, halten wir uns hier im absoluten Spitzenfeld der Uhrmacherei auf: SchlieĂźlich verbindet hier das Hemmungsrad diamantbeschichtetes Silizium mit diamantbeschichteten Silizium-Palettensteinen und sorgt als Ensemble fĂĽr beste antimagnetische Eigenschaften. Diese wiederum machen den Zeitmesser gegen Alltagsmagneten wie Smartphones und Tablets immun, die gewöhnlichen Armbanduhren gerne mal die Präzision vermiesen. ZurĂĽck zur Optik, denn der Rotor ist mit fĂĽnf Armen gestaltet, die  â€“ wie könnte es anders sein – an Felgen eines Supersportwagens erinnern.

Die neue Roger Dubuis Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph

Preis und VerfĂĽgbarkeit der Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph 

Mit der neuen Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph hat Roger Dubuis erneut einen Zeitmesser geschaffen, der in seiner eigenen Liga zu spielen scheint. Technisch raffiniert und optisch herausfordern ergibt es Gesamtkunstwerk in Sachen HyperHorology. Selbstredend samt Genfer Siegel und exklusiver Limitierung auf bloß 88 Exemplare. Wer bald zu den glücklichen Eigentümern zählt, darf sich auch auf ein besonders gut sitzendes Kautschukarmband in grün mit orangefarbenen Nähten freuen. Für mehr Individualität am Handgelenk ist der Zeitmesser zudem mit einem Quick Release System ausgestattet, das Armbandwechsel binnen Sekunden ermöglicht. Der Preis der neuen Excalibur Spider Revuelto Flyback Chronograph liegt bei je 114.500 Euro und damit deutlich unter den circa 500.000 Euro, die für den neuen Lamborghini Revuelto fällig werden. Ob das nun ein Schnäppchen ist, darf jeder für sich selbst beurteilen. Eine Uhr zum Träumen ist es allemal.

Weitere Informationen zur Welt von Roger Dubuis finden Sie auf der Seite der Marke hier.


Bilder ©Roger Dubuis • Watchlounge Redaktion