Vacheron Constantin: Zur Feier der Historiques American 1921

Die berühmteste kissenförmige Uhr von Vacheron Constantin feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum. Mit ihrer diagonalen Zeitanzeige und der Krone oben Rechts wurde aus der American 1921 eine echte Ikone. Nun präsentiert Vacheron zwei Modelle aus Weißgold sowie eine limitierte Sonderedition aus Platin, die Teil der exklusiven Collection Excellence Platine sein wird. Wir haben für euch einen genauen Blick auf die Geschichte des Modells und natürlich auf alle drei neue Varianten der Historiques American 1921 geworfen.

Vacheron Constantin Historiques American 1921
Beide Varianten der neuen Historiques American 1921 in WeiĂźgold

Zeugen der Wilden Zwanziger

Die erste American 1921 von Vacheron Constantin wurde bloĂź zwischen 1919 und 1921 in sehr begrenzter StĂĽckzahl produziert und vor allem in den US-amerikanischen Markt geliefert. Passend zu den Wilden Zwanzigern fängt auch das Design der American 1921 die hedonistische Stimmung des Jahrzehnts nach dem Ende des Ersten Weltkriegs auf. Der wachsende Wohlstand befördert eine Konsumkultur, die Genuss und Ausgelassenheit zelebrierte. Vor allem Autos wurden immer mehr Menschen als individuelles Transportmittel zugänglich. Die kurios-diagonale Anzeige der American 1921 war deshalb nicht zufällig besonders nĂĽtzlich fĂĽr Fahrer, die die Zeit ablesen konnten, ohne die Hand vom Lenkrad nehmen zu mĂĽssen. 

Vacheron Constantin American 1921
Eine perfekt erhaltene American 1921 aus dem Museum von Vacheron Constantin

Heute gehört die Historiques American 1921 zur Historiques-Kollektion von Vacheron Constantin und teilt sich die BĂĽhne mit anderen Klassikern wie der Cornes de Vache 1955, der Triple Calendrier 1942 und der Ultra-Fine 1955. Vergleicht man sie mit den Originalmodellen, die die neue Historiques American 1921 inspiriert haben, sind die Ă„hnlichkeiten auf den ersten Blick ersichtlich. Selbstverständlich wurde in Sachen Mechanik und robuster Materialen mehrere Upgrades vorgenommen, wie beispielsweise kratzfeste Saphirgläser, an die in den 1920er Jahren noch niemand dachte. 

Vacheron Constantin Historiques American 1921

Handaufzugskaliber 4400 AS aus der eigenen Manufaktur 

Alle drei Modelle werden von Vacherons hauseigenem Handaufzugskaliber 4400 AS angetrieben, dem man durch den Gehäuseboden aus Saphirglas bei der Arbeit zusehen kann. Das 2008 entwickelte Uhrwerk ist um 45 Grad gegenüber seiner üblichen Position versetzt. Mit einem großzügigen Durchmesser von 28,5 mm ist das Kaliber bloß 2,8 mm dick, und sein Federhaus kann bis zu 65 Stunden Gangautonomie liefern. Wie ihr es von Vacheron Constantin erwarten würdet, wurde das mit der Poinçon de Genève versehene Werk mit Genfer Streifen, Perlage, abgeschrägten Kanten und hochglanzpolierten Schraubenköpfen von Hand veredelt.

Vacheron Constantin Historiques American 1921
Das Handaufzugskaliber 4400 AS aus der eigenen Manufaktur

Historiques American 1921 in 40 mm und 36,5 mm WeiĂźgoldgehäusen 

Die 18-karätigen Weißgoldmodelle, die entweder in einem 40 mm Gehäuse mit einer schlanken Höhe von 8,06 mm und in einem Gehäuse mit 36,5 mm und einer Höhe von 7,41 mm produziert werden, dienen als Bühne für die elegante Form der American 1921. Das Zifferblatt ist wie beim Original silberfarben und hat eine feinkörnige Textur mit schräg verlaufenden, schwarz lackierten arabischen Ziffern und einer schwarz lackierten Eisenbahnminuterie. Die kleine Sekunde bei 3 Uhr ist eine klare Abweichung von der ursprünglichen Position bei 6 Uhr. Schlanke Breguet-Zeiger aus 18-karätigem Gold und ein Stabzeiger auf dem Sekundenzähler, markieren die vergehenden Stunden, Minuten und Sekunden. Das Malteserkreuz von Vacheron Constantin ist in Weißgold gefertigt und auf dem Zifferblatt bei 12 Uhr appliziert.

Vacheron Constantin Historiques American 1921

Das 40 mm Modell wird mit einem braunen Kalbslederarmband ausgeliefert, während die 36,5 mm Variante wird mit einem dunkelbraunen und einem bordeauxfarbenen Kalbslederarmband verkauft werden. Die Preise liegen bei 36.100 Euro für das 40 mm Modell und bei 29.800 Euro für die Historiques American 1921 mit 36,5 mm großem Gehäuse.

Vacheron Constantin Historiques American 1921
Die Historiques American 1921 in 950er Platin

Historiques American 1921 Collection Excellence Platine

Das luxuriöseste Modell des gesamten Trios ist dieHistoriques American 1921 aus 950er Platin. Ihr Gehäuse misst 40 mm x 8,06 mm und ist vollständig poliert. Die auf 100 Exemplare limitierte uhr aus der Collection Excellence Platine verfügt außerdem über ein Zifferblatt aus 950er Platin mit sandgestrahlter Oberfläche. Die arabischen Ziffern sind aus 18 Karat Weißgold gefertigt und auf das Zifferblatt appliziert, umrandet von einer schwarzen Eisenbahnminuterie.

Vacheron Constantin Historiques American 1921

Die kleine Sekunde ist leicht vertieft und wird von einem gebläuten Stahlzeiger umrundet. Ihre Zeiger im Breguet-Stil und das applizierte Malteserkreuz sind aus WeiĂźgold gefertigt. Als Teil der Excellence Platine-Kollektion wird sogar die Naht des dunkelblauen Alligatorarmbandes aus Platin und Seidenfaden gefertigt. Der Preis fĂĽr diese exklusive Jubiläumsvariante der Historiques American 1921 liegt bei 50.000 Euro. 

Weitere Informationen zur neuen Historiques American 1921 findet ihr direkt auf der Seite von Vacheron Constantin


Bilder ©Vacheron Constantin • Text ©Watchlounge Redaktion