In der Frankfurter Seiko Boutique sind ab Ende November auch Uhren von Seikos Luxusmarke Credor erhältlich.

Highlight der Herrenuhrenkollektion sind die Credor Spring Drive Uhren mit Großdatum GCLP993 und GCLP995. Dank der Spring Drive Technologie gleiten die Zeiger ebenmäßig, ruhig und ohne das kleinste Rucken über das Zifferblatt. Bei den Damenuhren zeugt das zierliche Credor Modell GTTE548 durch das flache Gehäuse und die künstlerische Miniatur aus Mammut-Elfenbein von der Kunstfertigkeit der japanischen Handwerker.

Credor Spring Drive mit Großdatum GCLP995

Credor Spring Drive mit Großdatum GCLP995, Kaliber 7R87, Handaufzugsmöglichkeit, Restenergieanzeige, Gangreserve mehr als 48 Stunden, 38-Millimeter-Gehäuse aus Edelstahl, massives Edelstahlband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker, 3 bar wasserdicht. Preis: ca. 7.900 Euro

Credor Spring Drive mit Großdatum GCLP993

Credor Spring Drive mit Großdatum GCLP993: Kaliber 7R87, Handaufzugsmöglichkeit, Restenergieanzeige, Gangreserve mehr als 48 Stunden, 38-Millimeter-Gehäuse aus Edelstahl, Band mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker, 3 bar wasserdicht
Doppelt gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
Saphirglasboden. Preis: ca. 7.500 Euro

Das Kreiskonzept von Spring Drive spiegelt sich in der Gravur der Werkrückseite der Modelle Großdatum GCLP995 und GCLP993 wider und soll mit seiner an fließendes Wasser erinnernden Form den immerwährenden Fluss der Zeit symbolisieren, der durch die einmalige Fließbewegung der Zeiger ausgedrückt wird.

Das Kreiskonzept von Spring Drive spiegelt sich in der Gravur der Werkrückseite der Modelle Großdatum GCLP995 und GCLP993 wider und soll mit seiner an fließendes Wasser erinnernden Form den immerwährenden Fluss der Zeit symbolisieren, der durch die einmalige Fließbewegung der Zeiger ausgedrückt wird.

Meisterwerke des mechatronischen Uhrenbaus – Credor Spring Drive mit Großdatum

Die beiden Credor Spring Drive Uhren GCLP995 und GCLP993 bieten eine  Synthese aus klassischem Uhrendesign und fortschrittlicher Technologie in Kombination mit feinsten Materialien. Ihre dezenten Zifferblätter präsentieren neben der Restenergieanzeige ein stattliches Großdatum. Auch ihre Antriebsform macht sie zu etwas Besonderem. Das Manufakturkaliber 7R87 beherbergt die  Spring Drive Technologie, bei der die Energie mit einem Aufzugsrotor generiert wird, der, wie bei einer herkömmlichen Automatikuhr, eine Feder im Federhaus spannt. In einer mechanischen Uhr hindert die Hemmung mit Unruh und Anker die Feder daran, sich sofort zu entspannen. Das Besondere an Spring Drive ist, dass die Federkraft genutzt wird, um ein Räderwerk anzutreiben, das die Energie weiter an die Zeiger und ein neues Regulationssystem, das Tri-Synchro-Regulationssystem, leitet. Dieses System reguliert den präzisen Gang der Uhr. Das Ergebnis ist eine exakte Zeitanzeige und eine eindrucksvolle Gleitbewegung des Sekundenzeigers.

Credor Limited Edition „Miniature“

Die auf 30 Stück weltweit limitierte, flache Credor Damenuhr Limited Edition „Miniature“ GTTE548 unterstreicht mit ihrem runden, leicht stufigen 18 Karat Goldgehäuse nicht nur ihr feminines Design, sondern zeigt mit der zierlichen Amor-Miniatur auf dem braunen Zifferblatt auch Sinn für Romantik. Der kleine Engel präsentiert sich mit Bogen, auf einer Wolke schwebend, direkt über dem inneren Zifferblatt, das durch vier funkelnde weiße Diamanten flankiert wird.

Credor Limited Edition „Miniature“ GTTE548

Bei der Credor Limited Edition „Miniature“ GTTE548 trifft uhrmacherisches Können auf kunstvoll vollendete Gravurtechnik. Kaliber 1E70, Gehäuse aus 18 Karat Gelbgold, Satinband mit Dornschließe aus 18 Karat Gelbgold, Miniaturmotiv „Cupid“ aus Mammut-Elfenbein, 4 Diamanten, Durchmesser: 25,0 x 8,0 mm. Preis: ca. 15.000 Euro. Auf 30 Stück weltweit limitiert.

gtte548_a

Zwischen acht und zwölf Uhr hat der Seiko Schmuckdesigner Toshihiko Shiojima in der aufwendigen und in Europa seit dem 19. Jahrhundert bereits ausgestorbenen Piqué-point Verzierungsart eine filigrane Amor-Miniatur aufgebracht. Shiojima ist der wohl weltweit einzige verbliebene Piqué-Künstler. Die verspielte Miniatur aus Mammut-Elfenbein stellte ihn vor Herausforderungen, denn Mammut-Elfenbein kann nicht erweicht werden und besitzt einen Härtegrad von ca. drei nach Mohs, d.h. es ist genauso hart wie Gold. Seine Verarbeitung ist daher sehr aufwendig und zeitintensiv.

Elfenbein vom Mammut wird meist während des arktischen Sommers in Nordsibirien, Kanada oder Alaska aus dem aufgetauten Permafrostboden geborgen und ist wegen seiner Farbe und Geschichte ein beliebtes, kostbares Material in der Schmuckherstellung.
Technische Details

Credor Spring Drive mit Großdatum GCLP993
Kaliber 7R87
Handaufzugsmöglichkeit
Restenergieanzeige
Gangreserve mehr als 48 Stunden
30 Steine
Gangabweichung ± 1 Sekunde / Tag
Großdatum
Gehäuse aus Edelstahl
Band aus Krokodilleder mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
3 bar wasserdicht
Doppelt gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
Saphirglasboden
Durchmesser: 38,0 x 9,7 mm
UVP: 7.500 Euro

 

Credor Spring Drive mit Großdatum GCLP995
Kaliber 7R87
Handaufzugsmöglichkeit
Restenergieanzeige
Gangreserve mehr als 48 Stunden
30 Steine
Gangabweichung ± 1 Sekunde / Tag
Großdatum
Gehäuse aus Edelstahl
Massives Edelstahlband mit Faltschließe und Sicherheitsdrücker
3 bar wasserdicht
Doppelt gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
Saphirglasboden
Durchmesser: 38,0 x 9,7 mm
UVP: 7.900 Euro

 

 Credor Limited Edition „Miniature“ GTTE548
Kaliber 1E70
Gehäuse aus 18 Karat Gelbgold
Satinband mit Dornschließe aus 18 Karat Gelbgold

Gewölbtes entspiegeltes Saphirglas
Miniaturmotiv „Cupid“ aus Mammut-Elfenbein
4 Diamanten
Durchmesser: 25,0 x 8,0 mm
UVP: 15.000 Euro

Auf 30 Stück weltweit limitiert

 

Merken