Glashütte Original hat dank des Senator Chronograph Panoramadatums einen sportlichen Zeitmesser mit robustem Auftritt im Portfolio. Doch was zeichnet den markanten Chronographen abgesehen von seiner Optik aus?

Der Glashütte Original Senator Chronograph Panoramadatum

© Glashütter Uhrenbetrieb GmbH

Der ManufakturChronograph in Edelstahl feierte im März 2017 auf der Baselworld seine Weltpremiere. Er basiert auf dem integrierten ChronographenKaliber 37, das nach den Maßstäben höchster Funktionalität und Alltagstauglichkeit  in Glashütte entwickelt wurde.

Dank leuchtend blauer SuperLumiNova auf den weißgoldenen Stunden-, Minuten- und Stoppsekundenzeigern, auf den römischen Ziffern bei 6 und 12 Uhr sowie auf den Stunden-Indexen, sind alle Anzeigen auch im Dunkeln stets bestens ablesbar. Auf das effektvolle blaue Schimmern der Markierungen ist die ganze Nacht Verlass, wenn sie zuvor mit Kunst- oder Sonnenlicht intensiv angeregt wurden.

Der Glashütte Original Senator Chronograph Panoramadatum

© Glashütter Uhrenbetrieb GmbH

Auch am Tag überzeugt der Senator Chronograph Panoramadatum mit optimaler Ablesbarkeit. Die polierten Zeiger und die zahlreichen weißen Details sorgen für klare Kontraste auf dem tiefschwarzen Zifferblatt, das in der hauseigenen Zifferblattmanufaktur in Pforzheim gefertigt wurde. Das typische Glashütte Original Panoramadatum rundet dieses Ensemble schließlich ab.

Das abwechselnd satinierte und polierte, 42 mm große Edelstahlgehäuse ist eines der augenfälligen Elemente, die die Blicke auf sich ziehen und dem Chronographen seinen sportlichen Auftritt verleiht. Auch bei den zur Wahl stehenden Armbändern lohnt sich der Blick auf die Details: So ist die feine Naht des schwarzen Kalbslederbands sorgfältig auf den blauen Farbton der Super-LumiNova des Zifferblatts abgestimmt.

Der Glashütte Original Senator Chronograph Panoramadatum

© Glashütter Uhrenbetrieb GmbH

Das Herz des Zeitmessers schlägt im integrierten ChronographenKaliber 37 mit FlybackMechanismus und 12StundenChronographenzähler. Mit einer Gangreserve von 70 Stunden bei Vollaufzug erreicht das Automatikwerk zudem einen absoluten Spitzenwert im Bereich der mechanischen Chronographen.

So steht der Senator Chronograph nicht nur aufgrund seines sportlichen Auftritts im Fokus der Betrachtung, sondern auch wegen seiner technischen Ausgereiftheit, die in Form des Manufaktur-Kalibers 37 Ausdruck findet.