Es ist ein offenes Geheimnis, dass die Hersteller von Luxusuhren mehr und mehr die Damen umwerben. Tatsächlich stellen die Frauen eine noch weitgehend unerschlossene Gruppe auf dem Markt mechanischer Manufaktur-Uhren dar, der bis dato vorwiegend Männerdomäne war.

Auf dem diesjährigen SIHH (Salon International de la Haute Horlogerie) in Genf stellten die meisten Marken auffallend viele Luxuszeitmesser für Frauen vor. Hier zeigen wir fünf besondere mechanische Damenuhren mit hauseigenen High-End-Manufakturwerken von Audemars Piguet, IWC, Parmigiani, Vacheron Constantin sowie Van Cleef & Arpels.

Alle fünf Zeitmesser sind reich mit Diamanten verziert und daher mehr für Ladies geeignet, die einen Sinn für funkelnde Verspieltheit haben, als für Puristinnen, die sich ausschließlich an der kunst- und fantasievollen Mechanik im Inneren ihrer Uhr erfreuen möchten.

Audemars Piguet Millenary Woman

Audemars-Piguet-Millenary-Woman_1207

Audemars Piguet Millenary Woman in Roségold mit Perlmuttzifferblatt und Diamant-Lünette

Die Audemars Piguet Millenary Woman könnte eines der Sehnsuchtsmodelle anspruchsvoller Uhren-Enthusiastinnen werden: Das neue Millenary Gehäuse konnte dank des Handaufzugskalibers 5201 (eine Abwandlung des Manufakturkalibers 3090) wesentlich verschlankt werden und hat jetzt nur noch eine Höhe von 9,8 statt bisher 13 Millimetern. Die Architektur des neuen Werkes erlaubt einen atemberaubenden Blick in sein Inneres mit Unruh und Hemmung.

Audemars Piguet Millenary Woman Fakten:

  • Gehäuse: Weiß- oder Roségold, 35,4 x 39,5 mm mit Saphir- bzw. Rubin-Cabochon auf der Krone
  • Uhrwerk: Audemars Piguet Handaufzugskaliber 5201
  • Funktionen: Stunden, Minuten, Kleine Sekunde
  • Diamanten: Roségoldversion: 116 Brillanten auf der Lünette und den Bandanstößen (0,60 Carat);
  • Weißgoldversion: 136 Brillanten auf dem Zifferblatt (0,26 Carat) und 438 Brillanten auf dem Gehäuse, den Bandanstößen und der Schließe (1,93 Carat)
  • Referenzen: 77248BC.ZZ.A111CR.01 (Weißgold) und 77247OR.ZZ.A812CR.01 (Roségold)

Vacheron Constantin Harmony Chronograph Kleines Modell 1142

Vacheron_Constantin_Harmony_Chronograph_Small-Model-9877

Vacheron Constantin Harmony Chronograph Kleines Modell 1142

Vacheron Constantin überraschte die Besucher des SIHH 2015 mit der völlig neuen und kompletten Chronographen-Linie „Harmony“. Anlässlich des 260. Geburtstages der Manufaktur erhielt die Kollektion ein modernisiertes Kissengehäuse als Reminiszenz an das bekannte Gehäuse der 20er-Jahre.

Die Harmony Small Model Caliber 1142 hebt sich nicht nur durch das Kissen-Design komplett von anderen modernen Chronographen ab, sondern auch durch ihr interessantes Werk, den Umbau eines Lémania Chronographenkalibers mit höherer Frequenz (jetzt drei statt früher 2,5 Hertz). Die Lémania Manufaktur, heute im Besitz der Marke Breguet, gab der Neuentwicklung ihren Segen. Mit dem neuen Modell berücksichtigt Vacheron Constantin auf elegante Weise das gesteigerte Interesse der Frauen an technisch ausgeklügelten Zeitmessern.

Vacheron Constantin Harmony Chronograph Kleines Modell 1142 Fakten

  • Gehäuse: Roségold, 37 x 46,6 x 11,74 mm
  • Uhrwerk: Vacheron Constantin Handaufzugskaliber 1142, umgebautes und modifiziertes Lémania Werk mit Genfer Siegel
  • Funktionen: Stunden, Minuten, Kleine Sekunde, Chronograph
  • Diamanten: 84 Diamanten (1,2 Carat) auf der Lünette
  • Limitierung: 260 Stück
  • Referenz: 5005S/000R-B053

Parmigiani Tonda 1950 Squelette

Parmigiani_Tonda_1950_Squelette_0350

Parmigiani Tonda 1950 Squelette

Parmigianis Tonda 1950 verdankt ihr wunderbar flaches Gehäuse (8,4 Millimeter) dem Automatikwerk PF705, das es durch den Microrotor nur auf eine Höhe von 2,6 Millimetern bringt. Der Clou des Damenmodells ist das rauchige Saphirkristallglas, das gerade so viel von dem skelettierten Werk offenbart, wie es braucht, um zu wissen: es ist da.

Parmigiani Tonda 1950 Squelette Fakten:

  • Gehäuse: 39 x 8,4 mm Roségold
  • Uhrwerk: Parmigiani Automatik Kaliber PF705
  • Funktionen: Stunden, Minuten
  • Diamanten: 84 Diamanten (0,64 Carat) auf der Lünette
  • Armband: Hermès Alligatorband
  • Referenz: PFC280-1260100-HA2121

IWC Portofino Midsize Automatic Day Night

IWC_Portofino_Midsize_Automatic_Day_Night_0432

IWC Portofino Midsize Automatic Day Night

Trotz des eleganten Perlmuttzifferblattes und der Diamant-besetzten Lünette behält diese IWC Portofino mit zweiter Zeitzone durch das insgesamt pure Design einen Business-Charakter und ist damit für jeden Anlass geeignet.

Ein gelungener Schritt des Männerlabels IWC in Richtung Frauen, dem bald weitere folgen dürften.

IWC Portofino Midsize Automatic Day & Night Fakten:

  • Gehäuse: 37 x 11 mm, Edelstahl oder Rotgold
  • Uhrwerk: IWC Automatikkaliber 35700
  • Funktionen: Stunden, Minuten, Zentralsekunde, zweite Zeitzone mit Tag-/Nachtanzeige
  • Diamanten: 12 Diamanten auf den Indexen, 66 Diamanten auf der Lünette
  • Referenzen: IW459102 (Rotgold) und IW459101 (Edelstahl)

Van Cleef & Arpels Jour Nuit Oiseaux de Paradis

Van_Cleef__Arpels_Jour_Nuit_Oiseaux_de_Paradis-0055

Van Cleef & Arpels Jour Nuit Oiseaux de Paradis

Van Cleef & Arpels kehrte 2015 bei vielen Modellen wieder zu seinem Diamant-orientierten Quarz-Style zurück – ausgenommen bei den Poetic Complications. Eine davon ist die Jour Nuit Oiseaux de Paradis, auf Deutsch: „Tag Nacht Paradiesvogel“.

Die Poetic Complications Kollektion wurde 2006 ins Leben gerufen und zeichnet sich jedes Jahr wieder durch spektakuläre mechanische Raffinessen aus der Hand von Uhrmacher-Koryphäe Jean-Marc Wiederrecht of Agenhor aus. Van Cleef & Arpels hat die Manufaktur der Poetic Complications Werke mittlerweise In-house eingerichtet, mit den Modulen des Meisters.

Das Zifferblatt der Uhr vollzieht in 24 Stunden eine Umdrehung, so dass es im Laufe des Tages immer etwas anders aussieht. Der Hand-emaillierte Paradiesvogel mit seinem diamantsetzten Federkleid wandert also von Stunde zu Stunde stets ein bisschen weiter um das Zifferblatt.

Van Cleef & Arpels Jour Nuit Oiseaux de Paradis Fakten:

  • Gehäuse: Weißgold, 38 mm
  • Uhrwerk: Automatikwerk (nicht genauer beschrieben) mit Originalmodulen von Jean-Marc Wiederrecht of Agenhor
  • Funktionen: Stunden, Minuten, Tag-/Nachtanzeige
  • Zifferblatt: Cloisonné Emaille (Zellenemaille), Gravuren, Diamantbesatz
  • Diamanten: auf der Lünette und den Bandanstößen

AP-Logo

Weiter zur Audemars Piguet Newssite

 

Beitrag in Medienpartnerschaft mit Quill & Pad.