Thursday, October 23rd 2014, 9:56am UTC+2

You are not logged in.

  • Login
  • Register

Tommi155

Professional

Date of registration: Jun 25th 2009

Posts: 656

Location: Gambach

Occupation: Rettungssanitäter

member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month

1

Thursday, February 18th 2010, 9:43pm

Betteriewechsel Tissot T-Touch 2003. Wie geht das?

weiss jetzt nicht, ob ich hier im richtigen Forumsbereich bin, für meine Frage.

Hab ne T-Touch von 2003 (runde Drücker und grünes "T".



Jetzt ist seit ca. 1 Jahr die Batterie leer.
Wollte die wechseln aber es ist weder ein Ansatz für nen Bodenöffner da (also für Sprengdeckel) noch lässt sich der Boden mit nem Schraubbodenöffner drehen.

Hab mir bei den Versuchen nen schönen Kratzer in den Boden gehauen. Seit dem hab ich die nicht mehr angerührt.
Ich meine, ich hab schon viele Batteriene von Quarzuhren gewechselt, aber sowas widerspenstiges hab ich noch nicht erlebt.

Weiss jemand zufällig, wie man den Boden abbekommmt?


Danke schon mal.
Gruss Tommi


Longines Hydro Conquest Valgranges Chrono Maxi -- Edox WRC Chronorally -- Suunto Core

Cordonbleu

Schneeschipp-Könisch

Date of registration: Nov 12th 2008

Posts: 7,611

Location: Allgäu und CH

member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month

2

Friday, February 19th 2010, 1:25am

Der Boden meiner Expert ist geschraubt aber ein Arbeitskollege hat mal seine normale T-Touch geöffnet und ich glaube der Boden war gepresst.

Darunter war dann eine Dichtung und eine Art Membran, wie ein dünnes Netz. Dann kommt der Kunststoffboden vom Werk, in dem wie bei einer Swatch ein separat aufzuschraubender Deckel sitzt, hinter dem sich die Batterie befindet. Ausserdem ist noch ein Sensor eingebaut, darum hat der Deckel auch die Öffnungen, irgendwo muss das Barometer usw. an die Luft kommen ;)

Moral von der Geschichte: Sensor hinüber und die Membran hat er auch nicht mehr reinbekommen wie sie sollte :G
Die Uhr ging dann an Tissot zum Service...

Also ich würde das machen lassen, bevor mehr kaputt ist als es sollte ;)


Hans1966

Trainee

Date of registration: Feb 16th 2010

Posts: 12

Location: Dortmund

Occupation: Uhrmacher

member since 48 month member since 48 month member since 48 month member since 48 month

3

Friday, February 19th 2010, 6:53am

Guten Morgen,

meistens ist der Gehäuseboden bei der T-Touch "nur" gepresst. Das bedeutet mit einem ordentlichen Gehäusemesser, nicht mit dem Kartoffelschäler aus der Küchenschublade, den Deckel öffnen.
Darunter findet sich dann das komplett geschlossene Uhrwerk mit einem extra verschraubtem Batteriedeckel. VOR dem Öffnen des Batteriedeckels unbedingt sämtlichen Schmutz unter dem Gehäusedeckel entfernen (Da ist fast immer wegen der Öffnungen im Deckel reichlich zu finden) sonst landet die Uhr sicherlich beim Swatch Group Service.

Den eigentlichen Kunststoffbatteriedeckel mit einem kleinem Kreuzschraubendreher öffnen. Darunter befindet sich dann die Lithiumzelle UND der Dichtungsring. Lithiumzelle vorsichtig aushebeln, Dichtungsring und Deckel reinigen, Dichtungsring mit Silikonfett dünn bestreichen und wieder einlegen. Neue Lithiumzelle einsetzen...

Gereinigten Deckel wieder aufpressen - idealerweise mit einem passenden Pressstock - denn das geht recht schwer und das Glas ist teuer :bgdev:
Zeiger wie in der Bedienungsanleitung beschrieben synchronisieren (Bedienungsanleitung gibt`s hier ) FERTIG!

Allerdings empfehle ich auch einen meiner Kollegen in der Nähe, wenn der Murks macht hält er auch den Kopf dafür hin

Drücker

Ösischer Bastelredakteur

Date of registration: Jun 27th 2007

Posts: 1,917

Location: Wien

Occupation: Uhrmachermeister

member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month

4

Friday, February 19th 2010, 4:50pm

Guten Morgen,

meistens ist der Gehäuseboden bei der T-Touch "nur" gepresst. Das bedeutet mit einem ordentlichen Gehäusemesser, nicht mit dem Kartoffelschäler aus der Küchenschublade, den Deckel öffnen.
Darunter findet sich dann das komplett geschlossene Uhrwerk mit einem extra verschraubtem Batteriedeckel. VOR dem Öffnen des Batteriedeckels unbedingt sämtlichen Schmutz unter dem Gehäusedeckel entfernen (Da ist fast immer wegen der Öffnungen im Deckel reichlich zu finden) sonst landet die Uhr sicherlich beim Swatch Group Service.

Den eigentlichen Kunststoffbatteriedeckel mit einem kleinem Kreuzschraubendreher öffnen. Darunter befindet sich dann die Lithiumzelle UND der Dichtungsring. Lithiumzelle vorsichtig aushebeln, Dichtungsring und Deckel reinigen, Dichtungsring mit Silikonfett dünn bestreichen und wieder einlegen. Neue Lithiumzelle einsetzen...

Gereinigten Deckel wieder aufpressen - idealerweise mit einem passenden Pressstock - denn das geht recht schwer und das Glas ist teuer :bgdev:
Zeiger wie in der Bedienungsanleitung beschrieben synchronisieren (Bedienungsanleitung gibt`s hier ) FERTIG!

Allerdings empfehle ich auch einen meiner Kollegen in der Nähe, wenn der Murks macht hält er auch den Kopf dafür hin



Gut beschrieben!!!!

Dem ist nichts hinzuzufügen ;) . D-I-Y-Beschreibung "passt" ;) :gut: .
Rein "offiziell" dürfte kein Uhrmacher ohne T-Touch-Kurs die Uhr angreifen, aber es IST keine Hexerei die Batterie bei der zu tauschen!
Der Schmutz direkt unter dem Deckel ist relativ wurscht, nur innerhalb des Uhrwerkes d.h. unter den Batteriedeckel sollte der nicht rein ;) :G .

LG!

Tommi155

Professional

Date of registration: Jun 25th 2009

Posts: 656

Location: Gambach

Occupation: Rettungssanitäter

member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month

5

Friday, February 19th 2010, 5:32pm

Ok. Also gepresster Boden.

Aber wieso bekomme ich das Ding dann nicht auf (nein, ich arbeite nicht mit einem Küchenmesser).

Sondern mit nem Öffner:

http://www.uhrenwerkzeug.com/html/gehause_offnen.php?id=0050
Gruss Tommi


Longines Hydro Conquest Valgranges Chrono Maxi -- Edox WRC Chronorally -- Suunto Core

Drücker

Ösischer Bastelredakteur

Date of registration: Jun 27th 2007

Posts: 1,917

Location: Wien

Occupation: Uhrmachermeister

member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month

6

Friday, February 19th 2010, 6:27pm

Ok. Also gepresster Boden.

Aber wieso bekomme ich das Ding dann nicht auf

http://www.uhrenwerkzeug.com/html/gehause_offnen.php?id=0050



Weils halt streng geht ... :bgdev: :bgdev: :bgdev: :lol: ;)

Tommi155

Professional

Date of registration: Jun 25th 2009

Posts: 656

Location: Gambach

Occupation: Rettungssanitäter

member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month

7

Friday, February 19th 2010, 7:51pm

Habs eben nochmal probiert.

Mit dem Bodenöffner hat es nicht geklappt (ist wahrscheinlich nicht "scharf" genug.
Habs dann mal ganz vorsichtig mit nem Taschenmesser probiert ..... und siehe da: Deckel ging ohne Probleme runter.

Jetzt hab ich das Teil offen aber hab keine passende Batterie (jede Batterie da. Nur die, die da rein mus hab ich net....) :motz: :motz: :motz:
Gruss Tommi


Longines Hydro Conquest Valgranges Chrono Maxi -- Edox WRC Chronorally -- Suunto Core

Date of registration: Sep 14th 2007

Posts: 1,509

member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month

8

Friday, February 19th 2010, 8:03pm



Jetzt hab ich das Teil offen aber hab keine passende Batterie (jede Batterie da. Nur die, die da rein mus hab ich net....) :motz: :motz: :motz:


Deswegen gibts bei mir nur mechanische Uhren

;)


Links schauen, Rechts schauen, auf Wiederschauen

smynt

Master

Date of registration: Mar 23rd 2008

Posts: 2,266

Location: Neustadt

Occupation: Schriftsetzer

member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month

9

Friday, February 19th 2010, 8:03pm

Tommi, denk dran:
Nur mit dem Daumen kriegst du den Boden nicht wieder drauf.
Da braucht's schon einen Schraubstock.
:wink: Gruß Norbert



Tommi155

Professional

Date of registration: Jun 25th 2009

Posts: 656

Location: Gambach

Occupation: Rettungssanitäter

member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month

10

Friday, February 19th 2010, 8:07pm

Tommi, denk dran:
Nur mit dem Daumen kriegst du den Boden nicht wieder drauf.
Da braucht's schon einen Schraubstock.
Hab doch nen Bodendrücker.
Gruss Tommi


Longines Hydro Conquest Valgranges Chrono Maxi -- Edox WRC Chronorally -- Suunto Core

Drücker

Ösischer Bastelredakteur

Date of registration: Jun 27th 2007

Posts: 1,917

Location: Wien

Occupation: Uhrmachermeister

member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month

11

Friday, February 19th 2010, 10:15pm

Tommi, denk dr
Nur mit dem Daumen kriegst du den Boden nicht wieder drauf.
Da braucht's schon einen Schraubstock.
Hab doch nen Bodendrücker.


Ich sachs ja immer, so ein DRÜCKER kann helfen :bgdev: :bgdev: :bgdev: :bgdev: :lol:

N8!

Tommi155

Professional

Date of registration: Jun 25th 2009

Posts: 656

Location: Gambach

Occupation: Rettungssanitäter

member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month

12

Friday, February 19th 2010, 10:17pm

Jep. In beider Hinsichten. ;) ;) ;) :gut:
Gruss Tommi


Longines Hydro Conquest Valgranges Chrono Maxi -- Edox WRC Chronorally -- Suunto Core

Tommi155

Professional

Date of registration: Jun 25th 2009

Posts: 656

Location: Gambach

Occupation: Rettungssanitäter

member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month

13

Friday, February 19th 2010, 11:42pm

Jetzt muss ich morgen mal in der Gegend rumfahren um nach einer CR 1632 Batterie zu schauen.

Will die Uhr net gerade das ganze WE offen liegen habe, bis die Bestellung vom Internethandel kommt.
Gruss Tommi


Longines Hydro Conquest Valgranges Chrono Maxi -- Edox WRC Chronorally -- Suunto Core

Blackhead

Unregistered

14

Friday, February 19th 2010, 11:53pm

***Auf Wunsch des Nutzers gelöscht***

Date of registration: Feb 5th 2008

Posts: 3,951

member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month

15

Sunday, February 21st 2010, 1:14am

Ok. Also gepresster Boden.

Aber wieso bekomme ich das Ding dann nicht auf (nein, ich arbeite nicht mit einem Küchenmesser).

Sondern mit nem Öffner:

http://www.uhrenwerkzeug.com/html/gehause_offnen.php?id=0050


Wenn es wirklich das Modell ist, dann entsorge ihn... Ich habe damit auch schon mer als eine Uhr verkrazt, bis ich auf die Idee gekommen bin, das ich vielleicht Schrottwerkzeug benutze. Nun habe ich folgendes Modell von Beco. Die Unterschiede bzgl der Klinge kann man schon auf den Fotos erkennen ;) Ich bin mit dem Teil recht zufrieden, evtl. könnte man mit einem feststehenden Öffner noch besser arbeiten, aber der funktioniert so wie ich mir einen Öffner vorstelle...

Tux

Sage

Date of registration: Sep 9th 2007

Posts: 8,020

member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month

16

Sunday, February 21st 2010, 1:25am

Wenn ich das bei Google richtig gelesen habe, versuchst Du seit Sommer 2009, dieses Problem zu lösen. Ich will ja nicht klugsch....en, aber hast Du mal daran gedacht, den Uhrmacher Deines Vertrauens zu fragen? Im ungünstigsten Fall läßt Du den ersten Batteriewechsel dort machen und fragst, ob Du zuschauen kannst. Der Uhrmacher weiß bestimmt, wie's geht. Ist allemal deutlich billiger als irgendwelche zerdengelten Deckel. ;)



Urheberrechte für den Avatar: Tuxi

This post has been edited 1 times, last edit by "Tux" (Feb 21st 2010, 1:49am)


Tommi155

Professional

Date of registration: Jun 25th 2009

Posts: 656

Location: Gambach

Occupation: Rettungssanitäter

member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month

17

Sunday, February 21st 2010, 11:47am

Das Problem, mit nem Uhrmacher des Vertrauens, ist, dass ich keinen hier in der Umgebung habe.

Die 2 Uhrmacher, in der Umgebung von 30 km, hab ich schon mal wegen meiner damaligen PRS516 Valjoux besucht.
Und da waren die nicht sehr vertrauenswürdig.
Auch ein 2ter Versuch, wegen ner anderen Tissot hat kein Vertrauen gebracht.

Aber da ich ja jetzt weiss, was das Teil für nen Boden hat und ich sie ja vorgestern auch aufbekommen habe (und jetzt nur noch auf die bestellte Batterie warten muss), kann ich es auch selber machen.


@Himbeerbrombaer:

Jep. Das hab ich bemerkt, dass ich mit dem Öffner nichts ausrichten kann, ausser nen Kratzer. Deswegen hab ich die Uhr ja auch vorsichtig mit nem Messer geöffnet, was wunderbar funktioniert hat.
Habe aber auch, bei der Batteriebestellung, auch ein Neues Öffnerwerkzeug bestellt.
Sieht aus wie das von Beco ist aber von Victorinox
Gruss Tommi


Longines Hydro Conquest Valgranges Chrono Maxi -- Edox WRC Chronorally -- Suunto Core

Tux

Sage

Date of registration: Sep 9th 2007

Posts: 8,020

member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month member since 84 month

18

Sunday, February 21st 2010, 12:01pm

Das Problem, mit nem Uhrmacher des Vertrauens, ist, dass ich keinen hier in der Umgebung habe.

Diese Möglichkeit hatte ich nicht bedacht. :rotwerd:

Aber da ich ja jetzt weiss, was das Teil für nen Boden hat und ich sie ja vorgestern auch aufbekommen habe (und jetzt nur noch auf die bestellte Batterie warten muss), kann ich es auch selber machen.


Dann viel Erfolg! :gut:



Urheberrechte für den Avatar: Tuxi

Date of registration: Feb 5th 2008

Posts: 3,951

member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month member since 72 month

19

Sunday, February 21st 2010, 7:43pm

...
@Himbeerbrombaer:

Jep. Das hab ich bemerkt, dass ich mit dem Öffner nichts ausrichten kann, ausser nen Kratzer. Deswegen hab ich die Uhr ja auch vorsichtig mit nem Messer geöffnet, was wunderbar funktioniert hat.
Habe aber auch, bei der Batteriebestellung, auch ein Neues Öffnerwerkzeug bestellt.
Sieht aus wie das von Beco ist aber von Victorinox


Das sollte das Gleiche sein - meines Wissens nach produziert Victorinox das für Beco ;) Ich bin sehr zufrieden! :gut:

Tommi155

Professional

Date of registration: Jun 25th 2009

Posts: 656

Location: Gambach

Occupation: Rettungssanitäter

member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month member since 60 month

20

Sunday, February 21st 2010, 7:49pm

Das erklärt dann auch den gleichen Preis.

Hier übrigens mal ein Bild meiner geöffneten T-Touch (gleich nach der Öffnung):

Gruss Tommi


Longines Hydro Conquest Valgranges Chrono Maxi -- Edox WRC Chronorally -- Suunto Core

Similar threads

Moderators:

No moderators

wcf.user.socialbookmarks.titel

Rate this thread